e-katalog


die kehrseite der heute schnellen produzierbarkeit von fotos, die zu einer wahren bilderflut führt, ist die flüchtigkeit der bildrezeption. wahrgenommenes und auch selbst produzierte bilder gehen selten in die tiefe. mit ihrer ausstellung „glaube, was du siehst“ löst sich die fotogruppe „brennweite“ von dem foto als bloße bildhafte erinnerung oder tagebuchnotiz und von der flüchtigkeit der momentaufnahme. die ausstellung will dazu anregen, der eigenen wahrnehmung zu vertrauen und sich mit der inneren resonanz einer darstellung auseinander zu setzen.




Einträge im Gästebuch


Home